Flexstrom Flexgas

Flexstrom FlexgasNachdem die in Berlin ansässige Flexstrom bereits seit geraumer Zeit im Strompreismarkt mitmischt, ist inzwischen auch die bereits 2006 gegründete Flexgas angetreten, ihren Mitbewerbern Paroli zu bieten. Das Unternehmen bietet seine Energie bundesweit an, wobei Preisvorteile und eine übersichtliche Struktur im Mittelpunkt stehen. Indem man die bereits vorhandene Infrastruktur der regionalen Gasversorger vor Ort nutzt, können die so erwirtschafteten Preisvorteile an die Kunden weitergegeben werden. Dadurch hat man bei der Flexgas GmbH inzwischen den 500.000 Kunden im Visier, ein ehrgeiziges Ziel, das man mit der Flexstrom bereits erreicht hat.

–> Vergleich Gaspreise

Flexstrom Flexgas ist mit zwei Tarifen namens „DeutschlandsBest“ am Markt vertreten. Zu beiden Tarifen gehört ein einmaliger Bonus für Neukunden in Höhe von einmalig 160,- €, der nach 12 Monaten dem Verbrauchskonto gutgeschrieben wird, sowie eine Preisgarantie für die ersten drei Monate. Damit enden dann aber auch schon die Gemeinsamkeiten der beiden Tarife. Während ein Tarif mit einer Grundgebühr von 14,- € auf ein Jahr ausgelegt ist, orientiert sich der zweite Tarif mit einer Grundgebühr von 14,50 € am Quartal und auch der jeweilige Arbeitspreis ist leicht unterschiedlich. Außerdem wird bei dem kurzfristigen Tarif zu Vertragsbeginn eine Einmalzahlung in Höhe von 50,- € fällig, die als Kaution am Vertragsende verrechnet wird.

Im Vergleich von 50 bundesweiten Gasanbietern wurde Flexstrom von der Zeitschrift „Euro“ (Ausgabe 12/2010) als einer der günstigsten Gasanbieter bewertet. F